Angebote zu "Realschule" (8 Treffer)

Kategorien

Shops

Grosser-G Texte analysieren u verfassen:
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 08.02.2013, Einband: Kartoniert, Titelzusatz: In vier Schritten sicher in der Textanalyse!, Königs Fitness, Autor: Grosser-Glosowitz, Anita/Kapfer, Marion/Oppacher, Barbara, Verlag: C. Bange Verlag GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Arbeitstechniken // Deutsch // Einfach // Glosse // Gymnasium // Kommentar // Königs Fitness // Novelle // Realschule // Reportage // Roman // Satire // Textarten, Altersangabe: Lesealter: 13-17 J., Produktform: Kartoniert, Umfang: 212 S., Seiten: 212, Format: 1.3 x 29.7 x 21 cm, Gewicht: 641 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Darstellungsformen in Tageszeitungen
5,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Deutsch - Pädagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, Note: 1,0, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg (Institut für Sprachen), Veranstaltung: Umgang mit Texten - Sachtexte, Sprache: Deutsch, Abstract: Es gehört für die meisten Menschen zum morgendlichen Ritual, am Frühstückstisch bei Brötchen, Müsli und Kaffee die Tageszeitung zu studieren. Aus ihr entnehmen wir allerlei Informationen, bilden uns eine Meinung oder werden unterhalten. Doch die wenigsten fragen sich, wie das geschieht. Welche Mittel werden eingesetzt, damit wir auch wirklich diesen oder jenen Artikel lesen? Auf welche Art und Weise werden uns die Texte präsentiert? Diesen und anderen Fragen möchte ich mich in der vorliegenden Arbeit widmen. Unterschiedliche Textsorten informieren uns in der Tageszeitung jeden Tag aufs Neue. Doch alle Texte haben eins gemeinsam - Es sind Sachtexte. Denn wir entnehmen ihnen in jedem Fall Informationen und wenn es auch nur das Wissen darüber ist, was der Chef des Lokalteils von dem neuesten Beschluss des Stadtrates hält. Mit Bildern, Grafiken, Infokästen und Interviews sollen wir einen schnellen Überblick über die Thematik bekommen. Wir entnehmen die Informationen nicht aus Fliess-, sondern aus Cluster-Texten. Dazu ist Lesekompetenz notwendig, damit man weiss, wie man mit einem vorliegenden Zeitungstext bzw. Sachtext umgeht. Aus diesem Grund fordert auch der Bildungsplan der Realschule für den Umgang mit Texten, dass die Schüler »journalistische Darstellungsformen hinsichtlich ihrer Intentionalität unterscheiden und bewerten« sollen. Ein Sachtext hat immer die Aufgabe, dem Leser Fakten zu liefern. Dies kann er tun, indem er über einen Sachverhalt informiert (darstellender Text wie Nachricht oder Bericht), den Leser zu einem bestimmten Verhalten auffordert (appellativer Text wie Rede, Wahlprogramm, Kommentar) oder ihm eine Meinung präsentiert (kommentierender Text wie Kommentar, Leitartikel, Glosse). Ein Text kann aber auch Vorgänge oder Zustände, wie Gefühle, zum Ausdruck bringen wollen. Da das aber eine Form ist, die nur sehr selten in Zeitungen auftritt und nichts mit Sachtexten gemeinsam hat, werde ich auf diese Form in der vorliegenden Arbeit verzichten. Alle anderen Textsorten finden sich jedoch täglich in den Tageszeitungen und werden somit auch in dieser Abhandlung ihren Niederschlag finden. Aufgrund dieser obigen generellen Einteilung von Texten unterscheidet man auch im Journalismus drei Arten von Darstellungsformen (Vgl. dazu Kapitel 2). ...

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Textgebundener Aufsatz - TGA, Realschule
13,30 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Königs Fitness: Textgebundener Aufsatz - TGA Realschule In verständlicher Sprache werden die Textarten zum TGA, wie sie in Schulaufgaben oder in der Abschlussarbeit verlangt werden, erläutert. Zudem bekommen die Schülern konkrete Anleitungen zur Bearbeitung von Texten. - Maßgenau zugeschnitten auf den bayerischen Lehrplan - Konzentration auf die prüfungsrelevanten Textarten - Vermittlung der Herangehensweisen, wie Texte Schritt für Schritt analysiert werden können - Ermöglicht das selbstständige Bearbeiten der Textarten zum TGA durch das Erlernen und Verinnerlichen der notwendigen Arbeitstechniken Inhalte - Reportagen untersuchen - Kommentare untersuchen - Glossen untersuchen - Satiren untersuchen - Kurzgeschichte untersuchen - Romane untersuchen - Lösungen zu allen Übungen und Checks - Rhetorische Stilmittel - Überleitungen/Formulierungshilfen - Was gehört in den textgebundenen Aufsatz? Unter anderem werden folgende Fragen im Buch beantwortet: Welche Textsorten können in Schulaufgaben und der Abschlussarbeit vorkommen? Wie werden Texte untersucht und erörtert? Wie werden literarische Figuren charakterisiert? Wie wird der Aufsatz zur Textuntersuchung gegliedert und formuliert? Vorwort: Liebe Schülerin, lieber Schüler, für den TGA - so die gängige Kurzform für den textgebundenen Aufsatz - kannst du üben und lernen. Denn jede Aufsatzform hat bestimmte Arbeitstechniken und Regeln, die man erlernen kann. Aber wie kannst du dir die komplexen Arbeitstechniken nahebringen? Wie kommst du zu besseren Noten im TGA? Diese Lernhilfe macht dich in sechs überschaubaren Einheiten fit für Schulaufgaben und die Abschlussprüfung. Journalistische Textsorten wie Reportage, Kommentar und Glosse sowie die literarischen Formen Satire, Kurzgeschichte und Roman sind Gegenstand der Untersuchung. In nachvollziehbaren Schritten näherst du dich diesen Textformen und du erlernst und trainierst selbst, welche Besonderheiten die im TGA zu bearbeitenden Textsorten aufweisen und wie die gestellten Aufgaben systematisch abgearbeitet werden können. Wenn der Platz zum Aufschreiben nicht reicht, benutze ein Extrablatt dazu oder leg dir ein Extraheft zum Trainieren zu. Damit du jederzeit nachschlagen kannst, findest du am Schluss Übersichten zu rhetorischen Stilmitteln und Formulierungshilfen, die dir bei der stilistischen Gestaltung und beim Überleiten helfen, und Hinweise zu allen Bausteinen, die zu einem TGA gehören. Der gleiche Aufbau jeder Einheit sorgt dafür, dass du dich schnell an die Arbeitstechniken gewöhnst und somit jeden TGA konsequent und erfolgreich bearbeiten kannst. - Im Teil Wissen wird gezeigt, welche Merkmale eine Textsorte aufweist und welche Aufgabenstellung du meist vorgelegt bekommst. Der dort angegebene Text wird dann im Kursteil untersucht. - Im Teil Kurs wirst du Schritt für Schritt angeleitet und lernst noch einmal neu, was du im Unterricht nicht verstanden hast. - Im Teil Training übst du das Gelernte. - Im Teil Check kannst du überprüfen, ob du schon sicher bist. Dich, liebe Schülerin, lieber Schüler, möchten wir ermutigen, dich der Herausforderung des TGA zu stellen. Durchhaltevermögen beim Üben und viel Erfolg wünscht im Namen des ganzen Teams Herbert Woerlein

Anbieter: Thalia AT
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Darstellungsformen in Tageszeitungen
9,30 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Deutsch - Pädagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, Note: 1,0, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg (Institut für Sprachen), Veranstaltung: Umgang mit Texten - Sachtexte, Sprache: Deutsch, Abstract: Es gehört für die meisten Menschen zum morgendlichen Ritual, am Frühstückstisch bei Brötchen, Müsli und Kaffee die Tageszeitung zu studieren. Aus ihr entnehmen wir allerlei Informationen, bilden uns eine Meinung oder werden unterhalten. Doch die wenigsten fragen sich, wie das geschieht. Welche Mittel werden eingesetzt, damit wir auch wirklich diesen oder jenen Artikel lesen? Auf welche Art und Weise werden uns die Texte präsentiert? Diesen und anderen Fragen möchte ich mich in der vorliegenden Arbeit widmen. Unterschiedliche Textsorten informieren uns in der Tageszeitung jeden Tag aufs Neue. Doch alle Texte haben eins gemeinsam - Es sind Sachtexte. Denn wir entnehmen ihnen in jedem Fall Informationen und wenn es auch nur das Wissen darüber ist, was der Chef des Lokalteils von dem neuesten Beschluss des Stadtrates hält. Mit Bildern, Grafiken, Infokästen und Interviews sollen wir einen schnellen Überblick über die Thematik bekommen. Wir entnehmen die Informationen nicht aus Fließ-, sondern aus Cluster-Texten. Dazu ist Lesekompetenz notwendig, damit man weiß, wie man mit einem vorliegenden Zeitungstext bzw. Sachtext umgeht. Aus diesem Grund fordert auch der Bildungsplan der Realschule für den Umgang mit Texten, dass die Schüler »journalistische Darstellungsformen hinsichtlich ihrer Intentionalität unterscheiden und bewerten« sollen. Ein Sachtext hat immer die Aufgabe, dem Leser Fakten zu liefern. Dies kann er tun, indem er über einen Sachverhalt informiert (darstellender Text wie Nachricht oder Bericht), den Leser zu einem bestimmten Verhalten auffordert (appellativer Text wie Rede, Wahlprogramm, Kommentar) oder ihm eine Meinung präsentiert (kommentierender Text wie Kommentar, Leitartikel, Glosse). Ein Text kann aber auch Vorgänge oder Zustände, wie Gefühle, zum Ausdruck bringen wollen. Da das aber eine Form ist, die nur sehr selten in Zeitungen auftritt und nichts mit Sachtexten gemeinsam hat, werde ich auf diese Form in der vorliegenden Arbeit verzichten. Alle anderen Textsorten finden sich jedoch täglich in den Tageszeitungen und werden somit auch in dieser Abhandlung ihren Niederschlag finden. Aufgrund dieser obigen generellen Einteilung von Texten unterscheidet man auch im Journalismus drei Arten von Darstellungsformen (Vgl. dazu Kapitel 2). ...

Anbieter: Thalia AT
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Darstellungsformen in Tageszeitungen
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Deutsch - Pädagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, Note: 1,0, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg (Institut für Sprachen), Veranstaltung: Umgang mit Texten - Sachtexte, Sprache: Deutsch, Abstract: Es gehört für die meisten Menschen zum morgendlichen Ritual, am Frühstückstisch bei Brötchen, Müsli und Kaffee die Tageszeitung zu studieren. Aus ihr entnehmen wir allerlei Informationen, bilden uns eine Meinung oder werden unterhalten. Doch die wenigsten fragen sich, wie das geschieht. Welche Mittel werden eingesetzt, damit wir auch wirklich diesen oder jenen Artikel lesen? Auf welche Art und Weise werden uns die Texte präsentiert? Diesen und anderen Fragen möchte ich mich in der vorliegenden Arbeit widmen. Unterschiedliche Textsorten informieren uns in der Tageszeitung jeden Tag aufs Neue. Doch alle Texte haben eins gemeinsam - Es sind Sachtexte. Denn wir entnehmen ihnen in jedem Fall Informationen und wenn es auch nur das Wissen darüber ist, was der Chef des Lokalteils von dem neuesten Beschluss des Stadtrates hält. Mit Bildern, Grafiken, Infokästen und Interviews sollen wir einen schnellen Überblick über die Thematik bekommen. Wir entnehmen die Informationen nicht aus Fließ-, sondern aus Cluster-Texten. Dazu ist Lesekompetenz notwendig, damit man weiß, wie man mit einem vorliegenden Zeitungstext bzw. Sachtext umgeht. Aus diesem Grund fordert auch der Bildungsplan der Realschule für den Umgang mit Texten, dass die Schüler »journalistische Darstellungsformen hinsichtlich ihrer Intentionalität unterscheiden und bewerten« sollen. Ein Sachtext hat immer die Aufgabe, dem Leser Fakten zu liefern. Dies kann er tun, indem er über einen Sachverhalt informiert (darstellender Text wie Nachricht oder Bericht), den Leser zu einem bestimmten Verhalten auffordert (appellativer Text wie Rede, Wahlprogramm, Kommentar) oder ihm eine Meinung präsentiert (kommentierender Text wie Kommentar, Leitartikel, Glosse). Ein Text kann aber auch Vorgänge oder Zustände, wie Gefühle, zum Ausdruck bringen wollen. Da das aber eine Form ist, die nur sehr selten in Zeitungen auftritt und nichts mit Sachtexten gemeinsam hat, werde ich auf diese Form in der vorliegenden Arbeit verzichten. Alle anderen Textsorten finden sich jedoch täglich in den Tageszeitungen und werden somit auch in dieser Abhandlung ihren Niederschlag finden. Aufgrund dieser obigen generellen Einteilung von Texten unterscheidet man auch im Journalismus drei Arten von Darstellungsformen (Vgl. dazu Kapitel 2). ...

Anbieter: Thalia AT
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Textgebundener Aufsatz - TGA, Realschule
17,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Königs Fitness: Textgebundener Aufsatz - TGA Realschule In verständlicher Sprache werden die Textarten zum TGA, wie sie in Schulaufgaben oder in der Abschlussarbeit verlangt werden, erläutert. Zudem bekommen die Schülern konkrete Anleitungen zur Bearbeitung von Texten. - Massgenau zugeschnitten auf den bayerischen Lehrplan - Konzentration auf die prüfungsrelevanten Textarten - Vermittlung der Herangehensweisen, wie Texte Schritt für Schritt analysiert werden können - Ermöglicht das selbstständige Bearbeiten der Textarten zum TGA durch das Erlernen und Verinnerlichen der notwendigen Arbeitstechniken Inhalte - Reportagen untersuchen - Kommentare untersuchen - Glossen untersuchen - Satiren untersuchen - Kurzgeschichte untersuchen - Romane untersuchen - Lösungen zu allen Übungen und Checks - Rhetorische Stilmittel - Überleitungen/Formulierungshilfen - Was gehört in den textgebundenen Aufsatz? Unter anderem werden folgende Fragen im Buch beantwortet: Welche Textsorten können in Schulaufgaben und der Abschlussarbeit vorkommen? Wie werden Texte untersucht und erörtert? Wie werden literarische Figuren charakterisiert? Wie wird der Aufsatz zur Textuntersuchung gegliedert und formuliert? Vorwort: Liebe Schülerin, lieber Schüler, für den TGA - so die gängige Kurzform für den textgebundenen Aufsatz - kannst du üben und lernen. Denn jede Aufsatzform hat bestimmte Arbeitstechniken und Regeln, die man erlernen kann. Aber wie kannst du dir die komplexen Arbeitstechniken nahebringen? Wie kommst du zu besseren Noten im TGA? Diese Lernhilfe macht dich in sechs überschaubaren Einheiten fit für Schulaufgaben und die Abschlussprüfung. Journalistische Textsorten wie Reportage, Kommentar und Glosse sowie die literarischen Formen Satire, Kurzgeschichte und Roman sind Gegenstand der Untersuchung. In nachvollziehbaren Schritten näherst du dich diesen Textformen und du erlernst und trainierst selbst, welche Besonderheiten die im TGA zu bearbeitenden Textsorten aufweisen und wie die gestellten Aufgaben systematisch abgearbeitet werden können. Wenn der Platz zum Aufschreiben nicht reicht, benutze ein Extrablatt dazu oder leg dir ein Extraheft zum Trainieren zu. Damit du jederzeit nachschlagen kannst, findest du am Schluss Übersichten zu rhetorischen Stilmitteln und Formulierungshilfen, die dir bei der stilistischen Gestaltung und beim Überleiten helfen, und Hinweise zu allen Bausteinen, die zu einem TGA gehören. Der gleiche Aufbau jeder Einheit sorgt dafür, dass du dich schnell an die Arbeitstechniken gewöhnst und somit jeden TGA konsequent und erfolgreich bearbeiten kannst. - Im Teil Wissen wird gezeigt, welche Merkmale eine Textsorte aufweist und welche Aufgabenstellung du meist vorgelegt bekommst. Der dort angegebene Text wird dann im Kursteil untersucht. - Im Teil Kurs wirst du Schritt für Schritt angeleitet und lernst noch einmal neu, was du im Unterricht nicht verstanden hast. - Im Teil Training übst du das Gelernte. - Im Teil Check kannst du überprüfen, ob du schon sicher bist. Dich, liebe Schülerin, lieber Schüler, möchten wir ermutigen, dich der Herausforderung des TGA zu stellen. Durchhaltevermögen beim Üben und viel Erfolg wünscht im Namen des ganzen Teams Herbert Woerlein

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Darstellungsformen in Tageszeitungen
15,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Deutsch - Pädagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, Note: 1,0, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg (Institut für Sprachen), Veranstaltung: Umgang mit Texten - Sachtexte, Sprache: Deutsch, Abstract: Es gehört für die meisten Menschen zum morgendlichen Ritual, am Frühstückstisch bei Brötchen, Müsli und Kaffee die Tageszeitung zu studieren. Aus ihr entnehmen wir allerlei Informationen, bilden uns eine Meinung oder werden unterhalten. Doch die wenigsten fragen sich, wie das geschieht. Welche Mittel werden eingesetzt, damit wir auch wirklich diesen oder jenen Artikel lesen? Auf welche Art und Weise werden uns die Texte präsentiert? Diesen und anderen Fragen möchte ich mich in der vorliegenden Arbeit widmen. Unterschiedliche Textsorten informieren uns in der Tageszeitung jeden Tag aufs Neue. Doch alle Texte haben eins gemeinsam - Es sind Sachtexte. Denn wir entnehmen ihnen in jedem Fall Informationen und wenn es auch nur das Wissen darüber ist, was der Chef des Lokalteils von dem neuesten Beschluss des Stadtrates hält. Mit Bildern, Grafiken, Infokästen und Interviews sollen wir einen schnellen Überblick über die Thematik bekommen. Wir entnehmen die Informationen nicht aus Fliess-, sondern aus Cluster-Texten. Dazu ist Lesekompetenz notwendig, damit man weiss, wie man mit einem vorliegenden Zeitungstext bzw. Sachtext umgeht. Aus diesem Grund fordert auch der Bildungsplan der Realschule für den Umgang mit Texten, dass die Schüler »journalistische Darstellungsformen hinsichtlich ihrer Intentionalität unterscheiden und bewerten« sollen. Ein Sachtext hat immer die Aufgabe, dem Leser Fakten zu liefern. Dies kann er tun, indem er über einen Sachverhalt informiert (darstellender Text wie Nachricht oder Bericht), den Leser zu einem bestimmten Verhalten auffordert (appellativer Text wie Rede, Wahlprogramm, Kommentar) oder ihm eine Meinung präsentiert (kommentierender Text wie Kommentar, Leitartikel, Glosse). Ein Text kann aber auch Vorgänge oder Zustände, wie Gefühle, zum Ausdruck bringen wollen. Da das aber eine Form ist, die nur sehr selten in Zeitungen auftritt und nichts mit Sachtexten gemeinsam hat, werde ich auf diese Form in der vorliegenden Arbeit verzichten. Alle anderen Textsorten finden sich jedoch täglich in den Tageszeitungen und werden somit auch in dieser Abhandlung ihren Niederschlag finden. Aufgrund dieser obigen generellen Einteilung von Texten unterscheidet man auch im Journalismus drei Arten von Darstellungsformen (Vgl. dazu Kapitel 2). ...

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot